Fußball Damen

Bei Fragen und Anregungen bezüglich der Damenmannschaft können sich alle Interessierten an den Trainer Marc Wenge wenden. Spielerinnen, die in unserem jungen und sympathischen Team mitmachen möchten, können zu den Trainingszeiten dazukommen und einfach einmal alles ausprobieren. Ein kurzer Anruf bei Marc genügt.

Seit der Saison 2017/2018 bilden die beiden Vereine SG Selm und der SV Südkirchen im Bereich der Damen eine Spielgemeinschaft. Trainiert und gespielt wird sowohl in Selm als auch in Südkirchen. Nähere Infos beim Trainer Marc Wenge.

 

IMG_0649

Marc Wenge 0163 3471754

 

IMG-20171120-WA0000

Das Team der SG Selm/ Südkirchen mit Trainer Marc Wenge

 

Hier geht’s zu Spielplan und Tabelle:

Spielplan und Tabelle

 

 

News

SG Selm/Südkirchen : VfL Senden II      1:0  (0:0)

Am gestrigen Sonntag trafen wir auf eine defensiv eingestellte Sendener Mannschaft. Unser Gegner stand, wie erwartet, sehr tief, hat die Räume sehr eng gemacht und das Spiel auf Konter ausgelegt.

Wir hatten den Plan, unser Spiel breit zu machen, den Ball laufen zu lassen und über außen zu Torchancen zu kommen. In der ersten Halbzeit kamen wir nicht richtig ins Spiel, haben uns selber die Räume enggemacht und hatten kaum zwingende Chancen. Unser Gegner hat es in der ersten Halbzeit auch gut gemacht und defensiv sehr kompakt gestanden. Wir haben kein Mittel dagegen gefunden und deshalb kam kein Spielfluss zustande. Unsere Abwehr stand sehr sicher und wir haben nichts zu gelassen und so kam Senden auch zu keiner nennenswerten Torchance.

In der zweiten Hälfte, mit dem Wind im Rücken, lief es so wie wir uns das von Anfang an vorgestellt haben. Wir hatten schöne Spielzüge, ließen den Ball und Gegner laufen. Die Sendener Mannschaft kam kaum aus ihrer Hälfte. Doch allzu viele Torchancen sprangen auch jetzt noch nicht dabei heraus. Ein schöner Angriff brachte dann das erlösende 1:0. In der 72. Minute wurde Jaqueline Lücke schön kurz vor dem 16m-Raum freigespielt, hat den Ball gut mitgenommen und mit ihrer ganzen Routine an der Torhüterin vorbei ins Tor geschoben.

Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg verdient. Es war kein schönes Spiel, aber es war der zu erwartende Arbeitssieg. Das wir nicht aufgegeben haben und bis zum Schluss an unseren Sieg geglaubt haben, hat in diesem Spiel den Unterschied ausgemacht.   (von Marc Wenge, Trainer SG-Damen)

IMG-20171120-WA0002

 

Werner SC: SG Selm/Südkirchen         0:3 (0:0)   Sonntag, 22.10.2017

Wir mussten leider im Spiel gegen die Damenmannschaft des Werner SC auf einige Stammkräfte verzichten, die sich im Urlaub befanden oder verletzt sind und traten mit dreizehn Damen die Reise nach Werne an. Dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen und haben uns viel vorgenommen…

Durch die Positionsumstellung der Mannschaft konnten wir nicht den Druck ausüben, den wir von Beginn an ausüben wollten. Werne hatte in der ersten viertel Stunde mehr vom Spiel und auch einige Chancen. Die letzte halbe Stunde der ersten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und konnten auch einige Akzente nach vorne setzen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen. In der ersten Halbzeit war unser Spiel geprägt von einfachen, ungezwungenen Ballverlusten. Die Ballannahme und Ballmitnahme funktionierte überhaupt nicht. Dadurch haben wir uns das Leben selber schwer gemacht.

In der Halbzeitpause haben wir diese Dinge angesprochen und mit dem ersten schönen vorgetragenen Angriff gingen wir durch Sarah Beck mit 1:0 in Führung. Danach war der Knoten geplatzt und die Nervosität verflogen. Die Ballannahme funktionierte, unsere Pässe und das Freilaufspiel klappte immer besser und so gingen wir durch schöne Kombinationen durch Sarah Metschies, zu diesem Zeitpunkt auch verdient, mit 2:0 in Führung. Das 3:0 durch Sandra Metschies war der Schlusspunkt einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Kurz vor Schluss hielt Sandra Tewes einen berechtigten Elfmeter (den zweiten im zweiten Spiel hintereinander) und so stand hinten die Null. Den Gang nach dem Spiel über SimJü hatten sich die Damen auch redlich verdient.  (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Trotz Niederlage in Sektlaune: Die Damen der SG !!
Was gibts erst beim nächsten Sieg??

 

SG Selm/Südkirchen: FC Nordkirchen I     1:2 (0:1)    Sonntag, 1.10.2017

Am Sonntag, 1.10.2017 spielten wir gegen Nordkirchen I. Kein normales Spiel für beide Mannschaften. Viele Spielerinnen des Gegners haben letzte Saison noch für uns gespielt. Für beide Mannschaften das erste Gemeindederby gegen gute Bekannte.

Unsere Gegnerinnen hatten den besseren Start. Wir bekamen unsere Nervosität in den ersten 40 Minuten nicht in den Griff. Die besseren Torchancen hatte unser Gegner und lag zu diesem Zeitpunkt verdient mit 1:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit konnten wir dann ausgeglichener gestalten. Lagen dann aber nach einer verunglückten Flanke, die sich ins lange Toreck senkte, mit 2:0 hinten. 20 Minuten vor dem Ende machten wir nach einem schönen Konter über Sandra Metschies, die den Ball in die Mitte passte, den 1:2 Anschlusstreffer. Im ersten Versuch konnte die freistehende Kim Lübbing das Tor nicht machen und scheiterte noch an der herausstürmenden Torhüterin, aber Leonie Hempel schoss den Nachschuss ruhig und überlegt ins Tor. In den folgenden Minuten hatten wir noch die ein oder andere Torchance und wir dachten daran, das Spiel zu drehen. Leider steckte uns das Freitagspiel noch in den Knochen und so blieb die erhoffte zweite Luft leider aus.

Wir möchten uns bei unseren, zahlreich erschienen Fans für die tolle Unterstützung und Anfeuerungen bedanken. Danke dafür. Uns hat es Spaß gemacht vor fast 100 Leuten zu spielen und zu sehen, dass der Frauenfußball in Südkirchen viele Menschen interessiert und begeistert. Alle Frauen und Mädchen, die gerne Fußball spielen möchten, sind herzlich bei uns willkommen.  (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

SG Selm/Südkirchen: Wacker Mecklenbeck II    0:10 (0:3)   Freitag, 29.9.2017

Am letzten Freitagabend spielten wir in Selm auf Kunstrasen gegen die zweite Mannschaft von Wacker Mecklenbeck. Die Ambitionen des Gegners für diese Saison sind, ihre erste Mannschaft soll in die Verbandsliga aussteigen und die Zweite in die Bezirksliga.

An diesem Abend wurde unser eh schon mit guten Spielerinnen besetzter Gegner mit vier Landesligaspielerinnen verstärkt. Um es auf den Punkt zu bringen, sie waren uns läuferisch und technisch einfach überlegen. Sie ließen uns und den Ball laufen, nutzten die sich ergebenen Räume und ihre Torchancen. Sie werden am Ende der Saison auch um den Aufstieg spielen.   (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

SG Selm/Südkirchen : BW Aasee II        0:0       Sonntag, 17.9.2017

Am Sonntag, 17.9.2017  trennten sich unsere Damenmannschaft und die Zweitvertretung von BW Aasee II mit einem gerechten 0:0- Unentschieden. Wir wollten die gewonnen Erkenntnisse aus dem letzten Spiel umsetzen und das Spiel gegen BW Aasee II zu Hause gewinnen.

Die Gäste aus Münster hatten aber in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, waren aggressiver in den Zweikämpfen und hatten mehr Ballkontakte. Durch unsere schnellen Ballverluste haben wir uns das Leben selbst schwergemacht. Trotz der Feldüberlegenheit von Aasee II konnten sie sich keine zwingenden Torchancen erspielen. Unser Einsatzwille, dass niemals Aufgeben und unser Defensivverhalten hat uns hier ausgezeichnet.

Bis zur Mitte der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften. Dann hatten wir zehn Minuten, in denen wir die Gäste unter Druck setzten konnten und haben uns mit schönen Kombinationen in die Spitze die ein oder andere Torchance herausspielt. Konnten aber leider keine davon verwerten. Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel fand nur noch im Mittelfeld statt. Am Ende war das Unentschieden nach dem Spielverlauf aus meiner Sicht gerecht und beide Mannschaften können mit dem Punkt zufrieden sein.   (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

SV Conc. Albachten –  SG Selm/Südkirchen   0:2   

Die neue Saison begann für unsere Damenmannschaft am gestrigen Sonntag mit einem 2:0-Auswärtssieg gegen Concordia Albachten. Wir wussten nicht, wo wir nach dem Zusammenschluss der beiden Damenmannschaften von Südkirchen und Selm, dem Training, nach den Vorbereitungsspielen und dem Pokalspiel gegen den Landesligisten Gievenbeck stehen. Der Gegner Albachten hat für diese Saison eine 9er Mannschaft gemeldet, was taktisch und läuferische auch noch einmal eine andere Herausforderung ist.

Die ersten fünfunddreißig Minuten der ersten Hälfte haben sich beide Mannschaften neutralisiert. Wir haben nervös begonnen, uns dem Spiel des Gegners angepasst und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten und auch können. Zu viele Einzelaktionen, kaum Bewegung und die Pässe kamen nicht an. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte hatten wir dann ein paar schöne Spielzüge, die zu Kontern führten, die wir dann leider in den Eins gegen Eins-Situationen mit der Torhüterin nicht nutzten konnten.

In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel ein wenig mehr zu unseren Gunsten gestalten. In der Offensive haben wir uns einige gute Möglichkeiten für ein Tor erspielt. Hinten haben wir sicher gestanden und haben keine Torchancen zugelassen. Zum Ende hin hat sich die konditionelle Überlegenheit ausgezahlt und wir konnten zwei schnelle Zuspiele in die Tiefe nutzen. In der 83. Minute nutzte Sandra Metschies einen schnellen Konter zur Führung. Nach einem weit getretenen Freistoß aus unserer Hälfte konnte Kim Lübbing in der 90. Minute einen weiteren Konter zum 2:0 Endstand nutzen.

Die Mannschaft hat gekämpft und nicht aufgegeben. Bis zum Schluss war der Wille aller Spielerinnen da, das Spiel zu gewinnen.  (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

IMG-20170821-WA0003

So lustig gehts bei den Damen öfters zu: Nach einem gewonnenen Testspiel beim SuS Olfen

20170903_123510

Pokalspiel SG Selm/Südkirchen Damen Kreis Münster

 

 

SG Selm/Südkirchen : 1. FC Gievenbeck         1:4 (1:2)

Die Damenmannschaft des SG Selm/Südkirchen hat am letzten Sonntag ihr erstes offizielles Pflichtspiel bestritten. Im Pokal traf die Mannschaft von Marc Wenge auf die Landesligatruppe des 1.FC Gievenbeck. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt. Die SG ging als klarer Underdog in die Partie.

In der ersten Hälfte haben die Damen sehr gut gegen die Landesligamannschaft mitgehalten. Sie haben frech angefangen und die Landesligadamen aus Gievenbeck mit ihrer konzentrierten und laufintensiven Spielweise überrascht. In der 9. Minute gingen sie durch Kim Lübbing verdient in Führung. Durch zwei unglückliche Gegentore in der 31. und 45. Minute konnte sich die SG für ihr gezeigtes Spiel leider nicht belohnen und ging mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

Der Gegner aus Gievenbeck kam aggressiver aus der Pause und setzte die Damen der SG Selm/Südkirchen unter Druck. Die Spielerinnen der SG zollten ihrer hohen Laufbereitschaft aus der ersten Hälfte Tribut und konnten die Gegnerinnen nun nicht mehr unter Druck setzten, keine Entlastungsangriffe mehr starten, die Bälle vorne halten und kamen nicht mehr aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Die Landesligadamen aus Gievenbeck spielten viele lange Bälle und versuchten so Torgefahr aufzubauen, was ihnen dann auch mit den beiden erzielten Tore in der 62. und 78. Minute gelang.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Was sie heute der Landesligatruppe aus Gievenbeck in der ersten Halbzeit abverlangt hat, war ganz stark. In der zweiten Halbzeit ging leider die Konzentration und die Ordnung verloren. Jetzt wissen wir, woran wir noch arbeiten müssen, aber wie sich die Mannschaft nach so kurzer Zeit hier heute präsentiert hat, freut uns als Trainerteam, unsere Vereine und unsere Zuschauer.“   (von Marc Wenge, Trainer Damen)

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.